1.  Report

 

In Wiesbaden fand am 17. und 18. Juni 2004 die 1. DIF-Fachkonferenz zum Thema

Füge- und Verbindungstechnologien für Blechkonstruktionen
 - Innovative Hightech-Verfahren für Aluminium- und Stahlbleche -

statt.


Das seit Jahren mit großem Erfolg durchgeführte Seminar „Stand und Entwicklungstendenzen in der Blechumformtechnik“ gab dem DIF den Anstoß, mit Herrn Professor Manfred Stilz, FHT Esslingen ein weiteres neues Seminar zu konzipieren, das dem Produktionsingenieur die zur Zeit modernsten in der Praxis angewandten Füge- und Verbindungstechnologien vorstellen sollte, denn

- der moderne Leichtbau erfordert den Einsatz von Aluminium und/oder höherfesten Stählen.

- die notwendige Füge- und Verbindungstechnologie muss produktionssicher und wirtschaftlich sein.

- nur wenn der Entwickler gleich zu Beginn seiner Konstruktion die Vor- und Nachteile einzelner Verfahren kennt, ist sichergestellt, dass die Prozesskette von der Entwicklung bis zur Fertigung unter dem Aspekt einer höchstmöglichen wirtschaftlichen Fertigung erfolgt.

Diese Fachkonferenz mit hochkarätigen Referenten aus renommierten Firmen – wie

  • DaimlerChrysler AG, Stuttgart
  • BMW AG, Dingolfing
  • Trumpf Laser GmbH & Co KG, Schramberg
  • Cloos Innovations GmbH, Herborn
  • Fronius International GmbH, A-Wels
  • MIG Weld GmbH Deutschland, Landau
  • Profil Verbindungstechnik GmbH & Co KG, Friedrichsdorf
  • KUKA Roboter GmbH, Augsburg
  • TU Kaiserslautern und Chemnitz

gab den Teilnehmern einen umfassenden Überblick über

  • Trends und neuere Entwicklungen
  • weiterentwickelte Laserschweißverfahren
  • Schweißverfahren
  • moderne und high-tech-gerechte Zusatzwerkstoffe
  • Klebverbindungen
  • Robotereinsatz

Begleitend zur Konferenz fand eine Fachinformationsschau statt, die die Konferenz hervorragend ergänzte. Die Aussteller brachten für die Teilnehmer nicht nur hochinteressante Beispiele für neueste Fügetechnologien  mit, sondern auch die dafür notwendigen Betriebsmittel und Roboter. Durch Filme wurde an den Ständen der Einsatz der Roboter eindrucksvoll vorgeführt.

Hier sehen Sie einige Fotos dieser Ausstellung

a b c d e
f g h i j
k l m n o
p q r s t
u v w x y
z z1 z2 z3 z4

 

Die Teilnehmer belohnten diese Veranstaltung mit der Note 1,7.
Kempen, im Juli 2004

Renate Mattigkeit