4. REPORT

WEITERQUALIFIKATION zum WERKZEUGKONSTRUKTEUR

für Kunststoff-Spritzgieß-Werkzeuge

 

In Bad Herrenalb fand der Blockkurs

Teil A     08. bis 11. November 2004
Teil B     21. bis 24. Februar 2005

statt.

Die Teilnehmer vergaben folgende Noten
Teil A die Note 1,7
Teil B
die Note 1,7


Die Durchschnittspunktezahl aller Projektarbeiten lag bei 94 von 100 zu erreichenden Punkten.

Zusätzlich gaben die Teilnehmer dieses Blockkurses folgende Kommentare zu der Veranstaltung ab.

Durch eine gute Auswahl der Referenten, die sich in ihrem Fach sehr gut auskennen, wurden Praxisbeispiele gezeigt, von denen man einige gute Ideen mitnehmen konnte. Auch durch den Austausch mit den anderen Teilnehmern konnte man das ein oder andere dazulernen. Im großen und ganzen eine echt gute Sache, die ich wirklich nur empfehlen kann.
- Michael Henschel, Woco Industrietechnik GmbH, Bad Soden-Salmünste
 
Praxisnahe Referate und Referenten, erfahrene „alte Hasen“ ! Die Projektaufgabe macht es nötig, den Blick auf das Thema zu richten, sodass hierbei Diskussionsthemen für den Teil B entstehen.
- Stefan Kromer, Grohe Water Technology AG & Co KG, Lahr
 
Ich kann das Seminar nur weiterempfehlen. Herr Bieri und Herr Beitl sind sehr gute Praktiker. Beide haben sehr viel Fachwissen rübergebracht. Herr Mattigkeit hat das Seminar gut geleitet.
- Wolfgang Schmid, PARItec GmbH, Weilheim
 
Für mich als Entwicklungsingenieur, der auch Kunststoffteile zu konstruieren hat, war es wichtig, einen Bezug zum Formenbau zu bekommen. Dafür war dieser Lehrgang ideal.
- Ullrich Leonhardt, AB Elektronik Sachsen GmbH, Klingenberg
 
Es macht Spaß, mit Fachleuten zu diskutieren, die, was sie vortragen, auch selber machen.
- Ferdinand Smola, Alfmeier Präzision AG, Treuchtlingen
 
Die Praxisnähe sowie der ausgewogene Detaillierungsgrad der Fachvorträge sind für jeden, der in seiner beruflichen Praxis mit spritzgegossenen Kunststoffteilen zu tun hat, eine äußerst wertvolle Ergänzung.
- Dipl.-Ing.(BA) Norbert Zundl, DaimlerChrysler AG, Sindelfingen
 
Eine geballte Ladung an Fachwissen mit guten Problemlösungen. Peter Bieri aus der Schweiz setzt hierbei durch seine Konstruktionen, Erfahrungen und Leitlinien beeindruckende Akzente.
- Olaf Salewski, Risse & Co GmbH, Warstein / Suttrop
 
Als Neueinsteiger in Sachen Spritzgusswerkzeugbau habe ich das nötige Grundwissen erhalten. Für meine Tätigkeit ist das ein ungeheurer Zuwachs zur Steigerung meiner Effektivität.
- Dipl.-Ing. René Gnüchtel, KOKI Technik Metallverarbeitung GmbH & Co KG, Niederwürschnitz