6. REPORT

WEITERQUALIFIKATION zum WERKZEUGKONSTRUKTEUR

für Kunststoff-Spritzgieß-Werkzeuge

 

In Mettmann fand der Blockkurs

Teil A     20. bis 23. September 2005
Teil B     08. bis 11. November 2005

statt.

Die Teilnehmer vergaben folgende Noten
Teil A die Note 1,4
Teil B
die Note 1,3


Die Durchschnittspunktezahl aller Projektarbeiten lag bei 92 von 100 zu erreichenden Punkten.

Zusätzlich gaben die Teilnehmer dieses Blockkurses folgende Kommentare zu der Veranstaltung ab.

- sehr gute Praxisnähe , viele praktische Beispiele
- sehr kompetente Dozenten, direkte Problembehandlung
- Hausaufgabe – sehr nützlich, selbständige Problembewältigung, Feststellen der Problemzonen und Verbesserung
- Neue Sichtweisen und Lösungsbewältigungen bei zukünftigen Konstruktionen
Andreas Meves, Bernd Würfel GmbH, Velten
 
Hervorragende Referenten mit großem Erfahrungspotential. Sehr gute Einblicke in die Konstruktion von Präzisionswerkzeugen. Danke Herr Bieri !
- Dieter Bechthold, Leiter Werkzeugbau / Konstruktion, Wild Design GmbH, Lichtenau
 
Die Weiterbildung ist sehr informativ und interessant. Vor allem die Referenten Bieri und Beitl geben dem Neueinsteiger viele Tipps und Tricks. Sie referieren über ihre jahrelangen Erfahrungen im Formenbau und geben somit ihr nachhaltiges Wissen an die Teilnehmer weiter.
- Thomas Dold, Grohe Water Technology AG & Co KG, Lahr
 
Besonders geschätzt habe ich die Praxisbezogenheit und die langjährige Erfahrung der Referenten.
Mit einer erstaunlichen Offenheit gaben alle Referenten neueste Erkenntnisse als Praxistipps an die Teilnehmer weiter
- Hugo Hegelbach, Ritel LTd., CH-Degersheim
 
Dieses Seminar ist sehr empfehlenswert. Hier begegnet Ihnen eine gesunde Mischung aus geballter praxisbezogener Erfahrung und tiefgehender Theorie und Verwendung neuester Hilsmittel zur Erstellung eines Spritzgießwerkzeuges. Hier werden nicht nur neue Wege und Denkansätze aufgezeigt, sondern auch Altbewährtes wird in einer regen Diskussion hinterfragt.
- Andreas Cebulla, Hans Huonker GmbH, Villingen-Schwenningen
 
Die gesamte Schulung war in einer sehr guten inhaltlichen Reihenfolge aufgebaut.
Besonders gut waren die praxisbezogenen Vorträge, z.B. Herr Bieri, Herr Beitl.
Ebenfalls vorteilhaft war der Austausch von Erfahrungen zwischen den Teilnehmern während der Diskussionen zu den einzelnen Themengebieten.
- Sven Schirmer, Ehrlich Werkzeug- und Gerätebau, Pirna
 
Mit dieser Veranstaltung wird man technisch auf den neuesten Stand gebracht.
Man kann auch trotz längerer Berufserfahrung noch sehr viel Neues lernen.
-Thomas Hörl, Hainz & Hörl Kunststofftechnik GmbH, Laufen