1.  R E P O R T


Kunststoffe in der Medizintechnik

Ein voller Erfolg: DIF-Fachkonferenz am 24. und 25. Juni 2002 auf der Festung Marienberg in Würzburg

Die Highlights der Fachkonferenz:

- Kunststoffkenndaten für medizintechnische Produkte
- Sterilisation von Kunststoffartikeln
- Reinraumfertigung
- Spritzgießen von medizintechnischen Kunststoff-Artikeln
- Sonderfertigungsverfahren
- Zulassung und Registrierung in EUROPA und USA

ließen viele Teilnehmer aus dem In- und Ausland nach Würzburg anreisen.

20 erfahrene TOP-Experten aus der Kunststoff-Industrie präsentierten den Teilnehmern wertvolle Informationen über den Stand und die Entwicklungstendenzen der kunststofforientierten Auslegung, Gestaltung und Fertigung von medizintechnischen Produkten. Die Referate waren nicht nur für die 
„alten Hasen", sondern auch gerade für die „Newcomer" unter den Teilnehmern von hohem Interesse.

Alle Referenten haben ihre Beiträge in ausführlicher Form vorgelegt, sodass das DIF 2 umfangreiche Handbücher erstellen konnte. Gleichzeitig verteilte das DIF eine CD, sodass jeder Teilnehmer die PowerPoint-Präsentationen dieser Konferenz an seinem Arbeitsplatz nacherleben kann. Beides, die Handbücher und auch die CD, ist somit eine wertvolle Hilfe bei der Nach- bzw. Aufbereitung der Konferenz.

In der konferenzbegleitenden Fachinformationsschau zeigten 14 Aussteller  medizintechnische Lösungen unter Einsatz neuer Technologien  und unter Verwendung von Kunststoff als Werkstoff.

Durch diese Fachinformation wurden die Konferenzschwerpunkte hervorragend ergänzt. 
Die Teilnehmer nutzten dementsprechend die eigens hierfür „vortragsfreie“ Zeit für den 
Besuch der Exponate, um vertiefende Fachgespräche  zu führen.

Der 1. Abend der Konferenz wurde mit einer erlebnisreichen Weinprobe im Historischen Residenz-Weinkeller, dem schönsten Kellergewölbe Europas, erfolgreich abgeschlossen.

Besonders positiv überrascht waren die 170 Teilnehmer am 2. Tag, als das DIF in der Mittagspause eine Großbildleinwand organisiert hatte, damit die Fußball-Fans das Halbfinale der Weltmeisterschaft  miterleben konnten.

Eine wirklich rund herum gelungene Veranstaltung !

Der Erfolg dieser Konferenz veranlasst das DIF, sog. Vertiefungsseminare zu den obigen Themenschwerpunkten anzubieten. In einer speziellen Befragung hatten die  Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Themenschwerpunkte auszuwählen.

Das DIF arbeitet gerade diese Wunschthemen aus und wird diese im Frühjahr 2003 durchführen.

 

Renate Mattigkeit, Juli 2002