6.  R E P O R T

WEITERQUALIFIKATION   zum   WERKZEUGKONSTRUKTEUR

für Schnitt-, Stanz- und Biegewerkzeuge



Teil A 22. bis 25. Februar 2005 in Bad Herrenalb Note Block A 1,8
Teil B 25 bis 28. April  2005  in Bad Herrenalb Note Block B 1,5

 
Alle Teilnehmer bewältigten die Projektaufgabe wieder hervorragend – von 100 zu erreichenden Punkten lag die durchschnittliche Punktzahl dieser Teilnehmergruppe bei 93 Punkten.

Wir ergänzen an dieser Stelle wieder die Liste der bisherigen Teilnehmerkommentare.

Für Einsteiger zu empfehlen.
Markus Honecker, Honecker GmbH, Brackenheim-Stockheim
 
Als Neueinsteiger in die Werkzeugkonstruktion war der Vortrag von den Referenten, so wie auch der Erfahrungsaustausch mit den Kursteilnehmer sehr effizient.
Stefan Wörz, Technisches Büro Schreiber, Waal
 
Gutes Seminar. vor allem Block B. Gastreferenten kommen bei den Teilnehmern gut an. Für Total-Neulinge oder Quereinsteiger ist das Seminar nicht geeignet.
Ronald Baiker, Walter Götz GmbH, Balingen
 
Durch die Hausaufgabe bekam jeder Einzelne Einblick in die Produktfamilie der Unternehmen der einzelnen Teilnehmer.
Karl Hafner, J.N. Eberle Federnfabrik GmbH, Schwabmünchen
 
Sehr interessant ist der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander; auch außerhalb der Seminarzeiten! Durch das Vorstellen und Diskutieren der Hausaufgabe mit den Referenten und Teilnehmers werden Denkanstöße gegeben.
Michael Rathaj, Franz Kaldewei GmbH & Co KG, Ahlen
 
Guter Erfahrungsaustausch untereinander.
Wolfgang Vollmer, Mühlbauer AG, Roding
 
Der Erfahrungsaustausch mit den anderen Kursteilnehmern und der Besuch bei der Firma KRAMSKI waren sehr gut.
Andreas Mödritscher, HODRY Metallwarenfabrik R. Hoppe GmbH & Co KG, A-Tulln
 
Der Erfahrungsaustausch war gut.
Richard Wurzer-Koch, HODRY Metallwarenfabrik R. Hoppe GmbH & Co KG, A-Tulln
 
Der Austausch mit den Teilnehmern war gut. Die Referenten sind vom Fach, mit Praxiserfahrungen.
Uwe Hackl, HODRY Metallwarenfabrik R. Hoppe GmbH & Co KG, A-Tulln
 
Praxisnahe, nachvollziehbare Beiträge der Referenten.
Predrag Grgic, Wöhrle Metallwarenfabrik GmbH & Co KG, Wildberg
 


Bemerkung in eigener Sache

Nach der Bewertungsskala 1 (sehr gut) bis 5 (mangelhaft) beurteilten
die Teilnehmer  den Teil A mit 1,7, den Teil B mit 1,9.


Renate Mattigkeit

Kempen, April 2005